Was habe ich bloß?

 

„Ich kann schlecht schlafen, bin teilweise schlecht gelaunt, meine Hände schwellen an und mein Gewicht werde ich auch nicht wirklich los. Warum ist das so?“

Solche Sätze höre ich immer häufiger von meinen Patienten beim ersten Termin.

Die Patientinnen kommen zu mir, weil sie unter anderem an Schlafstörungen oder Stimmungsschwankungen leiden.

Sie sind oft deprimiert, weil sie zusätzlich unreine, grobporige Haut, Akne, Flecken oder Pickel haben.

„Und das ganze Fett an meinen Oberschenkeln, meiner Hüfte und um meinem Bauch herum werde ich einfach nicht los.“ Sie erzählen mir, was sie schon alles denkbar mögliche dagegen unternommen haben. Aber nichts hat wirklich funktioniert - wenn überhaupt - hat das eine oder andere nur kurzfristig geholfen. 

Ihre Beine und Hände sind häufig geschwollen und schwer wie Blei, weil sich Körperflüssigkeit darin sammelt. Was den Leidensdruck dieser Patientinnen noch verstärkt.

Sehr stark leiden die Patientinnen da runter, dass ihnen die Haare auf dem Kopf vermehrt ausfallen. 

Dafür haben sie eine stärkere Körperbehaarung mit dickeren und dunkleren Haaren an Stellen wo sie die Haare nun überhaupt nicht gebrauchen können. Sogar oberhalb der Lippe und am Kinn wachsen ihnen sichtbar Haare. Sie verzweifeln regelrecht daran, dass sie nichts dagegen tun können.

Der Arzt entdeckt bei ihnen oft einen erhöhten Blutzucker, eine Insulinresistzenz oder das Polyzystische Ovarsyndrom (PCOS). Die Symptome werden durch die verordneten Medikamente zwar vorerst in Schach gehalten. Aber auf Dauer lösen sich die Ursachen dadurch nicht auf. Es kann im weiteren Verlauf zu Komplikationen führen. 

Wie bei Frau B. Ihre Leidensgeschichte finden Sie weiter unten.

Besonders meine Kinderwunschpatientinnen hatten darunter gelitten, dass ihr Zyklus gestört war, die Regelblutung zurück ging oder ausblieb. Sie hatten seltener einen Eisprung oder der Eisprung blieb sogar ganz aus. 

Schwanger zu werden und ein Baby zu bekommen ist unter diesen Voraussetzungen mehr als schwierig.

Was alle diese Patientinnen gemeinsam haben ist, dass sie unter dem gleichen Ursachenkomplex in unterschiedlicher Ausprägung leiden.

Durch die detaillierte Analyse der Ursachen und die individuell darauf abgestimmte Behandlung verringerten sich zuerst die damit verbundenen und weitere Symptome bei meinen Patientinnen. Im weiteren Verlauf der Behandlung verschwanden bei einigen die Beschwerden vollkommen. Sie können jetzt wieder unbeschwert ihr Leben genießen. 

Für viele meiner Kinderwunsch-Patientinnen ist die Therapie der zugrunde liegenden Ursachen eine sehr wichtige Grundvoraussetzung, damit sie schwanger werden können.

Wie zum Beispiel bei Frau B. aus Berlin. Zuerst probierte sie 6 Jahre lang auf natürliche Weise schwanger zu werden. Nachdem das nicht funktioniert hatte, versuchte sie weitere 5 Jahre durch mehrere künstliche Befruchtungszyklen schwanger zu werden. Doch auch dieser Weg führte nicht zum ersehnten Wunschkind. 

Sie wünschte sich so sehr ein eigenes Baby, dass sie nicht aufgab. So führte ihr Weg vor einigen Jahren in meine Praxis. Zu dem Zeitpunkt war Sie 42. 

Ihren Mann bezog ich in die naturheilkundliche Behandlung mit ein. Ich unterstützte das Paar und wir arbeiteten gemeinsam an den Ursachen. Innerhalb von 14 Monaten wurde Frau B. auf natürliche Weise schwanger. 

Sie machte mehrere Schwangerschaftstests, weil sie es erst garnicht glauben konnte. Zu oft hatte sie nach anfänglicher Euphorie schmerzlich erfahren müssen, wie es sich anfühlt doch nicht schwanger zu sein.

Aber diesmal war und blieb sie schwanger.  Nach einer schönen und erfüllten Schwangerschaftszeit bekam sie einen gesunden Jungen. 

Auch nach der Geburt sind die oben genannten Symptome bei Ihr weiterhin weggeblieben. 

Doch warum schreibe ich diesen Beitrag? 

Ich möchte mit diesem Beitrag allen Frauen Mut machen und sie auffordern nicht aufzugeben. 

Wie Frau B. werden auch Sie den passenden Weg für sich finden.

HP Michael Kern









 

 

Kontakt

Praxis für Naturheilkunde
Groten Hof 9 A
23847 Siebenbäumen

Telefon
04501 8929-941

Praxiszeiten

Montag, Dienstag und Donnerstag
08:30 Uhr - 12:30 Uhr
15:00 Uhr - 19:00 Uhr

Mittwoch und Freitag
08:30 Uhr - 12:30 Uhr