Endometriose

Viele Frauen, die unter Endometriose leiden, suchen oftmals jahrelang nach Antworten und Hilfe, bevor die endgültige Diagnose feststeht. 

Auch danach geht das Leiden häufig weiter. Dank der konventionellen Therapie kann die Erkrankung zwar in Schach gehalten werden, jedoch bleibt die Schmerz- Symptomatik in gewissem Maße häufig weiterhin bestehen.

Maximale Schmerzlinderung als Ziel

Vielen Frauen ist gar nicht bewusst, dass sich endometriose-bedingte Schmerzen mit Konzepten außerhalb der Schulmedizin reduzieren lassen. Ja, dass sogar ein sehr hohes Maß an Linderung bis hin zur Schmerzfreiheit möglich ist. 

Mein primäres Ziel besteht darin, gemeinsam mit Betroffenen daran zu arbeiten, eine größtmögliche Schmerzlinderung zu erreichen, sodass sie ein selbstbestimmtes Leben führen können.

Besonders wichtig sind eine positive Einstellung und der Wille, gemeinsam Veränderungen zu bewirken. Zudem werden die individuellen genetischen und erworbenen Ursachen berücksichtigt, damit eine nachhaltige Schmerzlinderung erreicht werden kann.

Die Erfahrungen, die ich im Laufe der letzten beiden Jahrzehnte bei der Behandlung der Endometriose gesammelt habe, sind in ein ganzheitliches komplementäres Therapiekonzept eingeflossen, das von mir immer weiter ergänzt und optimiert wird.

Nur für Frauen mit Endometriose!

Das erarbeitete Konzept richtet sich ausschließlich an Frauen, die an Endometriose erkrankt sind. Es basiert insbesondere auf Erfahrungen aus denjenigen Fällen, bei denen es zu Schmerzfreiheit gekommen ist. Aufgebaut ist es in mehreren Stufen, die sich in sehr vielen Fällen bewährt haben und individuell an die Patientinnen angepasst werden.

In der Endometriose-Sprechstunde klären wir, welche Stufen des Konzeptes in Ihrem Fall für Sie am besten geeignet sind. 

Für Ihr kostenfreies Gespräch suchen Sie einfach einen Termin aus.

HP Michael Kern